VDI Cluster für 220 Anwender

VDI Cluster für 220 Anwender
Abschlussinstallation der Serverbasis für Desktopvirtualisierung von 220 Arbeitsplätzen

Mitte 2012 wurden wir von einem Zeitungsverlag aus dem Raum Stuttgart beauftragt, die Umstellung von 220 Arbeitsplätzen auf Windows 7 unter dem Aspekt der Einführung der Desktopvirtualisierung zu beleuchten.
Nach entsprechender Datenaufnahme in Vorort Terminen, Workshops mit den IT Administratoren, wurde ein Konzept erarbeitet, das vor allem auch die Integration der Heimarbeitsplätze der Redakteure und der grafischen Bildbearbeitungsplätze der Druckvorstufe umfasste.
Insbesondere die zentrale Administration der Arbeitsplätze, die Möglichkeit der einfachen Einbindung der mobilen Arbeitsplätze und das vorgelegte Sicherheitskonzept waren ausschlaggebend für die Beauftragung eine Proof of Concept.
Im Rahmen des PoC wurde auf einem Server die Performance und die Funktionalität insbesondere auch der Verwaltung der Arbeitsplätze unter Beweis gestellt.

Das Serverkonzept besteht aus 3 Serverclustern, wobei jeweils 2 Server active-active gekoppelt sind. Die Aufteilung der Server konnte dabei in zwei räumlich getrennten mit Glasfaser verbundenen Rechenzentren durchgeführt werden.1 Servercluster ist in der Hauptsache für die Ausführung der Managementaufgaben der virtualisierten Desktopumgebung zuständig, während die beiden anderen Cluster die insgesamt 220 Arbeitsplätze verwalten. ( 80 power user - Redaktion und Vorstufe - und 140 administrative Anwender )
Eckdaten der baugleichen Server:
jeweils 2 Intel Xeon 2680 v2 -core Prozessoren, 256 GB RAM, 6 x 480 GB SSD, 6 x 2 TB SAS HD